dormakaba
Referenzen Branchen Übersicht
dormakaba Referenzen Mehr
pic_what-is-exivo (1)
Was ist exivo Mehr
pic_Inlumia_EU_de
Führend in Technology Mehr
Tauchen Sie ein in die virtuelle dormakaba 360° City Mehr
ED 100/ED 250
Die elegante Lösung für Brandschutztüren Mehr

Zutrittsmanagement im Fokus: Kaba Day bei PUMA gut besucht

Kaba-Day-16-HZA_1
Kaba-Day-16_HZA_2
Kaba-Day-16_HZA_3
Kaba-Day-16_HZA_4

80 Teilnehmer informierten sich in Herzogenaurach über Sicherheitskonzepte, die neueste Sicherheitstechnik rund um die Türe und die neue dorma+ kaba Gruppe, die nun die Nummer 3 der Welt im Markt für Sicherheits- und Zutrittslösungen ist.

Im Mittelpunkt der Kaba Veranstaltung in der Unternehmenszentrale von PUMA standen ganzheitliche Lösungen aus eigener Hand, die nächste Generation der Zutrittskontrolle und interessante Vorträge von Kunden. So berichtete der Projektmanager Oliver Burkhardt von PUMA über die erfolgreiche Einführung der Zutrittskontrolle auf dem PUMA Campus unter Berücksichtigung der verschiedenen Personengruppen, wie z.B. eigene Mitarbeiter, Besucher der Verwaltung oder des Retailshops, Eventteilnehmer, Mitarbeiter von Dienstleistern, VIP’s und Personenschützern. Um die Zutrittssicherung zum gesamten, stark erweiterten Firmenareal und zu den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen ging es auch beim Projektbericht der Molkerei Gropper, für deren Anforderungen ein kombiniertes System aus Online-Lesern und Standalone-Komponenten die richtige Lösung war.

Wie Kaba mit dem neuen webbasierten Zutrittssystem Kaba exivo ganz neue Wege geht und es dem Kunden einfach macht, eine für ihn maßgeschneiderte Zutrittslösung schnell einzuführen, erfuhren die Teilnehmer direkt vom Produktmanager Edgar Schacher. Daneben informierten sich die Teilnehmer in der begleitenden Ausstellung über neue Kaba Produkte und praxisbewährte Lösungen der vertretenen Partner ATOSS, Ammon, MADA und Meusel & Beck.

Am Nachmittag stellte sich das Unternehmen PUMA vor, das mit seinen Sportschuhen und Textilien viele sehr bekannten Athleten, wie z.B. Usain Bolt, Vereinsmannschaften wie Borussia Dortmund sowie Nationalmannschaften auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene ausrüstet. Anschließend konnten die Teilnehmer selbst sportlich aktiv werden und ihre Fußballkünste beim Torwandschießen erproben.