dormakaba
Referenzen Branchen Übersicht
dormakaba Referenzen Mehr
pic_what-is-exivo (1)
Was ist exivo Mehr
pic_Inlumia_EU_de
Führend in Technology Mehr
Tauchen Sie ein in die virtuelle dormakaba 360° City Mehr
ED 100/ED 250
Die elegante Lösung für Brandschutztüren Mehr

CeBIT 2016 ein Erfolg für Kaba

Kaba_CeBIT-2016_03
Kaba_CeBIT-2016_02
Kaba_CeBIT-2016_01
Kaba_CeBIT-2016_04
Kaba_CeBIT-2016_05

Mit einer positiven Bilanz von Ausstellern, Besuchern, Veranstalter und Partnern schloss die CeBIT 2016 ihre Tore. Insgesamt waren 3300 Aussteller aus 70 Ländern vertreten. Mit neuen Formaten, neuen Themenschwerpunkten und neuer Kundenstruktur hat sich die CeBIT von einer Computermesse hin zu einer Digitalbühne gewandelt. "Mit ihrem Verlauf hat die CeBIT ihre Position als weltweit wichtigste Plattform für die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft untermauert. Sie hat die digitale Transformation in einzigartiger Weise erlebbar und anfassbar gestaltet," sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. Auch Kaba profitierte von der Neu-Ausrichtung und der Fokussierung auf den professionellen Geschäftskunden. An dem kleinen Stand im Partnerbereich präsentierte Kaba seine integrierten Lösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung für SAP ERP und SAP Business ByDesign. Außerdem wurde die erweiterte Lösung Kaba EACM vorgestellt, die bei den Besuchern auf sehr positive Resonanz stieß.

Kaba EACM ist direkt in die SAP ERP-Anwendung integriert. Die neue Version bietet neben der effizienten Zutrittsorganisation nun auch eine in das SAP-System integrierte Zeiterfassung. Das Modul "Kaba EACM-Zeit" sorgt für einen durchgängig automatisierten Zeitwirtschaftsprozess innerhalb von SAP von der Erfassung der Arbeitszeiten bis hin zur Abrechnung. Die An- und Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter werden einfach und schnell an den Kaba Multifunktionsterminals erfasst.

Die Besucher kamen aus unterschiedlichsten Branchen, z.B. von Hochschulen, aus der Industrie, aus dem kommunalen Bereich und von Rechenzentren. Die Interessenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum kamen gezielt mit konkreten Projekten, so dass mit einem erfolgreichen Nachmessegeschäft gerechnet werden kann. Ein Auftrag wurde sogar gleich auf der Messe erteilt!