dormakaba
Explaining charts
Investor Relations

Geschäftsjahr 2016/2017: sehr gute Ergebnisse – Umsatz und Profitabilität gesteigert, höhere Dividende beantragt

  • Umsatz um 9.4% auf CHF 2‘520.1 Mio. gesteigert, organisches Umsatzwachstum von 4.3% erreicht
  • Post-Merger-Integrationsprozess verläuft planmässig
  • EBITDA-Marge von 14.4% auf 15.4% verbessert
  • Konzernergebnis auf CHF 224.6 Mio. gesteigert aufgrund höherer Profitabiliät und positiven Steuereffekten durch Akquisitionen und Post-Merger Integration
  • Strategisch wichtige Akqusitionen in Nordamerika getätigt
  • Dividendenantrag von CHF 14.00 pro Namenaktie für das Geschäftsjahr 2016/17, erhöht gegenüber CHF 12.00 im Vorjahr
  • Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/18: organisches Umsatzwachstum 150 bis 200 Basispunkte über dem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts der für das Unternehmen relevanten Märkte (derzeit erwartet bei 2.5%); EBITDA-Marge leicht höher als in 2016/17

Rümlang, 12. September 2017 – dormakaba berichtet für das Geschäftsjahr 2016/17 über sehr gute Ergebnisse. Die Gruppe steigerte den konsolidierten Umsatz um 9.4% auf CHF 2‘520.1 Mio. gegenüber CHF 2‘302.6 Mio. im Vorjahr. Organisch ist die Gruppe um 4.3% gewachsen. Alle Segmente trugen zum organischen Wachstum bei, wobei Access Solutions (AS) AMER, AS APAC und Key Systems den grössten Beitrag leisteten. Die im Berichtsjahr getätigten strategisch wichtigen Akquisitionen in Nordamerika sowie weitere Portfolio-Anpassungen leisteten einen Beitrag zum Umsatzwachstum von 5.4%. Währungseffekte hatten einen geringfügigen Einfluss und beliefen sich auf -0.2%.

Profitabilität und Konzernergebnis

dormakaba erzielte im Berichtsjahr weitere Fortschritte im Integrationsprozess, was sich über Synergieeffekte und Kostensenkungen positiv auf die Profitabilität auswirkte. Nebst den im Berichtsjahr getätigten Akquisi-tionen trug auch die sehr gute Geschäftsentwicklung in AS AMER und AS APAC zur Steigerung des EBITDA um insgesamt CHF 54.6 Mio. auf CHF 387.3 Mio. bei. Die EBITDA-Marge erreichte 15.4% gegenüber 14.4% im Vorjahr.

dormakaba erreichte im Geschäftsjahr 2016/17 ein ordentliches Ergebnis von CHF 295.2 Mio. gegenüber
CHF 262.0 Mio. im Vorjahr. Im Geschäftsjahr 2015/16 wurde beim Gewinn vor Steuern ein ausserordentliches Ergebnis in Höhe von CHF -89.4 Mio. als einmalige Integrationskosten im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss zu dormakaba ausgewiesen. Durch die Nutzung von steuerlichen Verlustvorträgen im Zusammenhang mit Post-Merger-Integrationsprojekten sowie durch positive akquisitionsbedingte Steuereffekte in den USA ergab sich für das Berichtsjahr eine deutlich niedrigere Steuerquote von 23.9% gegenüber 32.1% im Vorjahr. dormakaba schliesst das Geschäftsjahr 2016/17 mit einem Gewinn von CHF 224.6 Mio. gegenüber CHF 117.2 Mio. im Vorjahr ab. Der Gewinn nach Minderheiten lag bei CHF 116.4 Mio. gegenüber CHF 60.4 Mio. im Vorjahr.

Cashflow und Bilanz

Die beiden Akquisitionen Mesker (Mesker Openings Group; abgeschlossen per 12. Dezember 2016) und Best Access Solutions (Mechanical Security Geschäfte von Stanley Black & Decker; abgeschlossen per 22. Februar 2017) wirkten sich auch wesentlich auf den Cashflow und die Bilanz aus. Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit stieg im Berichtsjahr auf CHF 354.7 Mio. Der Free Cashflow belief sich akquisitionsbedingt auf CHF -699.2 Mio.

dormakaba wies per 30. Juni 2017 eine Bilanzsumme von CHF 1‘909.0 Mio. (30. Juni 2016: CHF 1‘579.3 Mio.) und eine Nettoverschuldung von CHF 627.6 Mio. (30. Juni 2016: Nettoliquidität von CHF 159.1 Mio.) aus. In Übereinstimmung mit Swiss GAAP FER 30 wurde der Goodwill der Akquisitionen des Geschäftsjahres 2016/17 in Höhe von insgesamt CHF 659.3 Mio. ergebnisneutral gegen das Eigenkapital verrechnet. Dieses führte per Bilanzstichtag zu einer Verringerung des Eigenkapitals auf CHF 183.1 Mio. nach CHF 680.5 Mio. im Vorjahr.

Entwicklung der Segmente

Access Solutions AMER (Nord- und Südamerika)

AS AMER erzielte ein organisches Umsatzwachstum von 9.1% und steigerte den Segmentumsatz auf insgesamt CHF 685.0 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 21.0% gegenüber 20.7% im Vorjahr.

Access Solutions APAC (Asien-Pazifik)

AS APAC wuchs organisch um 7.7% und steigerte den Segmentumsatz auf insgesamt CHF 435.1 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 12.4% gegenüber 9.3% im Vorjahr.

Access Solutions DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz)

AS DACH wuchs organisch um 2.9% und erwirtschaftete einen Segmentumsatz von insgesamt CHF 801.0 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 18.7% gegenüber 18.1% im Vorjahr.

Access Solutions EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika)

AS EMEA wuchs organisch um 1.5% und erreichte einen Segmentumsatz von insgesamt CHF 732.9 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 6.7% gegenüber 6.4% im Vorjahr.

Key Systems

Key Systems schloss das Berichtsjahr mit einem organischen Umsatzwachstum von 4.5% ab und erreichte einen Segmentumsatz von insgesamt CHF 217.2 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 17.3% gegenüber 16.9% im Vorjahr.

Movable Walls

Movable Walls wuchs organisch um 0.2% und erwirtschaftete einen Segmentumsatz von CHF 114.6 Mio.  Insbesondere als Folge der im Berichtsjahr in Deutschland eingeleiteten Restrukturierung ging die EBITDA-Marge von 11.2% im Vorjahr auf 8.6% zurück.

Integrationsprozess verläuft weiterhin planmässig

Der Integrationsprozess wurde auch im Geschäftsjahr 2016/17 weiter konsequent vorangetrieben. Dabei standen die Implementierung klar definierter Integrationsprojekte wie die Zusammenführung der rechtlichen Einheiten in den einzelnen Ländern sowie weitere Investitionen in eine gemeinsame, global ausgerichtete IT-Infrastruktur und die Etablierung der neuen Dachmarke dormakaba im Vordergrund. In Deutschland wurde mit den Sozialpartnern ein Konsens gefunden, der es ermöglicht, notwendige Restrukturierungen durchführen zu können. Der Integrationsprozess tritt jetzt in die letzte relevante Phase: dormakaba geht davon aus, dass die Integration wie vorgesehen bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017/18 weitgehend abgeschlossen sein wird.

Stärkung der Marktposition durch strategisch wichtige Akquisitionen

Im Berichtsjahr hat dormakaba ihre Marktposition in Nordamerika durch richtungsweisende Akquisitionen deutlich gestärkt. Mit den Übernahmen von Mesker und Best Access Solutions ist dormakaba im attraktiven nordamerikanischen Markt zu einem Top-3-Anbieter für Türbeschläge und Zutrittskontrolllösungen geworden.

Ausblick

Im Geschäftsjahr 2017/18 wird dormakaba dem Integrationsprozess sowie der Integration der zugekauften Geschäfte höchste Priorität widmen.

Das Unternehmen geht davon aus, dass das globale makroökonomische und geopolitische Umfeld weiterhin volatil und dementsprechend herausfordernd bleiben wird. Vor diesem Hintergrund erwartet dormakaba, im Geschäftsjahr 2017/18 ein organisches Wachstum von 150 bis 200 Basispunkten über dem Wachstum des Bruttoinlandprodukts der für das Unternehmen relevanten Märkte (derzeit erwartet bei 2.5%) zu erreichen. Trotz integrationsbedingter Zusatzaufwendungen vor allem im IT-Bereich sowie der im Zusammenhang mit den jüngsten Akquisitionen anfallenden Integrationskosten, wird eine gegenüber dem Geschäftsjahr 2016/17 leichte Verbesserung der EBITDA-Marge erwartet.

dormakaba bestätigt ihre mittelfristigen Zielsetzungen: Auf Basis des erfolgten Zusammenschlusses, der laufenden Integration und der operativen Leistung der Gruppe soll erstmals für das Geschäftsjahr 2018/19 eine EBITDA-Marge von 18% erreicht werden, und das organische Wachstum soll mindestens 200 Basis-punkte über dem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts der für dormakaba relevanten Märkte liegen.

Anträge an die Generalversammlung vom 17. Oktober 2017

Dividendenantrag

Auf Basis der sehr guten Ergebnisse beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung die Auszahlung einer Dividende von CHF 14.00 pro Namenaktie für das Geschäftsjahr 2016/17. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung von CHF 2.00 pro Namenaktie. Die vorgeschlagene Ausschüttung liegt im Rahmen der vom Verwaltungsrat beabsichtigten Ausschüttungsquote von mindestens 50% des Konzernergebnisses nach Minderheitsanteilen.

Wahlen

An der Generalversammlung werden sich alle zehn amtierenden Mitglieder des Verwaltungsrats zur Wieder-wahl stellen. Zudem beantragt der Verwaltungsrat die Wiederwahl von Ulrich Graf als Verwaltungsrats-präsident sowie die Wiederwahl von Rolf Dörig, Hans Gummert und Hans Hess als Mitglieder in den Vergütungsausschuss. 

Download Medienmitteilung (PDF)

Reports + Präsentationen zum FY 2016/17 

Kennzahlen der Gruppe zum FY 2016/17

Im vorliegenden konsolidierten Jahresabschluss werden aufgrund des am 1. September 2015 vollzogenen Unternehmenszusammen-schlusses der ehemaligen Dorma und der ehemaligen Kaba zwei Zahlenwerke für den Vorjahreszeitraum 2015/16 vorgelegt. Als Folge des Zusammenschlusses wurden die Einheiten der ehemaligen Dorma Gruppe in Übereinstimmung mit Swiss GAAP FER ab dem 1. September 2015 (für zehn Monate) konsolidiert. Die publizierten Vorjahreszahlen (2015/16) beziehen sich auf die Geschäftstätigkeiten der ehemaligen Kaba Gruppe im gesamten Berichtszeitraum, während die ehemalige Dorma Gruppe nur für zehn Monate in die Konsolidierung einbezogen wurde („ausgewiesen“). Um die Interpretierbarkeit zu erhöhen, werden zusätzliche Pro­forma­Zahlen für den Vorjahreszeitraum 2015/16 gemacht, als wäre die Dorma Gruppe bereits seit dem 1. Juli 2015 konsolidiert worden. Die Kommentare in den Texten zur Erfolgsrechnung beziehen sich auf diese Pro­forma­Zahlen.