dormakaba

Sicheres Schleusensystem mit zwei automatisierten Türen zur Isolierstation, zum OP-Vorraum oder zum Labor

Um Bereiche wie Isolationsräume und -zonen sicher, hygienisch voneinander trennen zu können und unbefugtes Betreten zu verhindern, ist ein automatisches Schleusensystem ein wichtiger Bestandteil. Das soll eine bessere Kontrolle der Verbreitung von Fremdpartikeln, der Luftqualität und Temperatur gewähren.

Spezifikationen und Klassifikationen

Brandschutz: optional

Barrierefreiheit: gemäß DIN 18040 und DIN SPEC 1104

Fluchtweg/Fluchtwegsicherung: nach EltVTR, EN 13637 und EN 179

Einbruchsicherung: Einbruchschutz je nach Zulassung

Zutrittskontrolle

Notöffnung

Service: Montage, Inbetriebnahme und Wartung

Nutzungssicherheit: DIN 18650/EN 16005

Produktübersicht

01 Fluchtwegsicherungssystem SafeRoute AP mit flexiblem Lizenzmodell
02 Berührungsloser Sensortaster
03 Kompaktleser 91 10
04 Selbstverriegelndes motorisches Panikschloss SVP 2000
05 Lösbarer Kabelübergang KÜ-480 und LK 12
06 Sicherheitssensorik Flatscan
07 Drehtürantrieb ED 100/ED 250
08 Türverriegelung STV 200
09 Abgesetzte Fluchtwegsteuerung SCU DR
10 Zutrittsmanager 92 00

Lösung:

Zwei systematisch gesteuerte Türen bilden ein Schleusensystem, so dass sie nicht gemeinsam geöffnet werden können. Im Ruhezustand sind beide Türen geschlossen und gesichert. Der Zugang erfolgt mit den Drehtürantrieben ED/ ED250 automatisch und berührungslos. Das unterstützt essenzielle Maßnahmen des Infektionsschutz. Über das Zutrittskontrollsystem sind alle relevanten Komponenten miteinander verbunden. Somit ist die Begehung der Türen nur autorisiertem Personal zu gestattet

Service:

Ob als Neuanlage, Upgrade oder Modernisierung – wir bieten Ihnen Montage, Inbetriebnahme, Wartung, Reparaturen und Ersatzteilservice.

Einsatzfelder:


Verwendete Produkte in diesem Projekt